Schröpfen

Die traditionelle chinesische Medizin wendet seit vielen Jahrhunderten das Schröpfen als ausleitendes Verfahren ein. 

Mit speziellen Gläsern, denen die Luft entzogen wird, erzeugt man einen Unterdruck.

Durch diesen Unterdruck saugt sich die Haut in das Glas ein und die Durchblutung an der betreffenden Stelle wird verbessert. Dies hilft bei akuten Erkältungskrankheiten, Heuschnupfen und muskulären Verspannungen.

Gerne dürfen Sie mich für eine Beratung oder zur Vereinbarung eines Termins kontaktieren.

Schröpfmassage

Bei der Schröpfmassage wird im Unterschied zu der Druckmassage das Blut nicht weggepresst, sondern angesogen. So gelangen die Giftstoffe ins Untergewebe, wo beim Menschen das Lymph- und das Immunabwehrsystem liegen.

Die Schröpfmassage löst Verhärtungen im Gewebe, bessert Durchblutungsstörungen, regt den Hautstoffwechsel an, aktiviert die Lymphzirkulation sowie das zentrale Nervensystem, das rückwirkend im gesamten Körper für eine bessere Verfassung sorgt. Die Schröpfmassage ist also hervorragend geeignet, um Muskelverspannungen zu lösen, Schmerzen im Schulter-, Nacken- oder Lendenbereich sowie andere Verspannungen am Körper zu lindern.

Nach vorheriger Einreibung mit Massage-Öl lassen sich sehr angenehme Schröpfmassagen durchführen. Das Schröpfglas wird auf die Haut gesetzt. Sobald diese angesaugt ist, wird das Glas nun langsam hin und her bewegt. Da sich eine wohlige Entspannung des Körpers bei der Schröpfmassage einstellt, ist selbst die Behandlung bei Stresssymptomen angezeigt.